Gymnasium

Ist das Gymnasium die richtige Schule für mein Kind?

Blog | Live life, love learning | School statements

February 17, 2021

Was macht unser bilinguales Gymnasium aus?

Unsere Pädagogik, Werte und Vision

Welche weiterführende Schule ist die richtige für mein Kind? Was genau macht ein Gymnasium aus? Wird mein Kind an einem Gymnasium glücklich sein? Diese Fragen sind von prägender Bedeutung und sollten wohl überlegt sein. Was bringt ihr Kind mit, welche Werte sind Ihnen wichtig und wie sieht der Lebensweg Ihres Kindes möglicherweise aus?

Das Gymnasium in Deutschland

Das Gymnasium bietet in Deutschland mit dem Abitur den höchstmöglichen Schulabschluss und die allgemeine Hochschulreife. Es gewährleistet den Absolventen die vielfältigen Herausforderungen der Zukunft zu meistern und ist der Schlüssel zu Universitäten und allen anderen Ausbildungswegen. Um sich in einer weltweiten Gemeinschaft glücklich und erfolgreich zu entwickeln und zu behaupten, kommt der Kenntnis von Sprachen ein hoher Stellenwert zu. Im Gymnasium lernt man als einzige Schulform verpflichtend zwei Fremdsprachen (oder mehr) und kann es in 9 (Englisch als erste Fremdsprache) bzw. 7 Jahren (Spanisch, Französisch, Latein als Wahlmöglichkeiten der zweiten Fremdsprache) auf ein hohes Sprachniveau schaffen. In Klasse 9 kann mit Französisch eine dritte und in der Oberstufe mit Spanisch eine vierte Fremdsprache gewählt werden.

Unser internationaler Schulcampus -multikulturell und bilingual den Schulalltag erleben 

Auf dem Campus der Cologne International School / Internationale Friedensschule Köln finden Sie ein bilinguales Gymnasium mit Deutsch als gängige Unterrichtssprache und zahlreichen, zusätzlichen bilingualen Elementen sowie eine internationale weiterführende Schule (International Secondary School) mit Englisch als Unterrichtssprache. Was beide Zweige vereint, sind die Werte und die pädagogische Grundidee. Durch das enge Zusammenleben der beiden Zweige, ist der kulturelle und sprachliche Austausch im Alltag der Schülerinnen und Schüler verankert. Sprachen, die sicher eines der wichtigsten Kompetenzen in der Welt von morgen sind, werden nicht nur in wenigen Unterrichtsstunden vermittelt, sondern in gemeinsamen Projekten, Arbeitsgemeinschaften, im Sport und jeden Tag auf dem Schulhof. Die Akzeptanz anderer Kulturen ist auf einem internationalen Campus keine leere Phrase sondern gelebter Alltag.

Lernen Sie unser bilinguales Sprachenkonzept kennen

Als staatlich anerkanntes Gymnasium sind wir auf Mehrsprachigkeit ausgerichtet. In Klasse 5 beginnt der reguläre Sprachfach-Unterricht Englisch, in Klasse 7 wird zwischen Spanisch, Französisch und Lateinisch gewählt. Die beiden weiteren modernen Fremdsprachen stellen wir in Klasse 9 (Französisch) und EF (Spanisch) erneut zur Wahl. Großen Raum nimmt bei uns die Bilingualität ein: Bereits in Klasse 5 wird der Politik- und Geschichtsunterricht als “Social Studies” weitgehend auf Englisch durchgeführt – dieser Schwerpunkt zieht sich bis zur Klasse 10 (G9) weitgehend durch und wird von weiteren Stunden wie Musik und Klassenrat verstärkt. Daneben gibt es regelmäßigen Förderunterricht im Fach Englisch für diejenigen, die besondere Unterstützung brauchen, weil sie beispielsweise von anderen Schulen auf die CIS/IFK wechseln, sowie in allen Jahrgängen ein Cambridge-Zertifikat-Angebot, das in der Q-Phase als Projektkurs zum Erwerb des C1- (Zielsetzung des Kurses) oder sogar C2-Zertifikats (bei besonderen Leistungen in der Abschlussprüfung) führt.

Die Bezeichnung “bilingual +” bezieht sich darauf, dass vieles im Schulleben wie selbstverständlich auf Englisch läuft: So ist es (außerhalb von Corona) normal, AGs bei englischsprachigen Fachlehrern der ISS zu belegen oder auch organisatorische Belange auf Englisch zu regeln.

Technologie im Unterricht als Selbstverständlichkeit

Weiterhin bietet die CIS/IFK den Schülern hohe technische Standards, die im staatlichen System nicht selbstverständlich sind. Die Schülerinnen und Schüler sind mit modernen Geräten ausgestattet und erlernen die Anwendung gängiger Software quasi nebenbei. Sämtliche Unterrichtsmaterialien stehen überall zur Verfügung, sodass selbst unter Coronabedingungen die Lehrplanvorgaben gewährleistet werden können.

MINT – weckt Begeisterung für Forschung

Im Bereich MINT (Mathematik-Informatik-Naturwissenschaften-Technik) bieten wir auf dem Gymnasium fächerübergreifenden, naturwissenschaftlichen Unterricht in den unteren Jahrgängen, ein durchgängiges Informatikangebot bis zum Abitur und eine hochwertige propädeutische Methodenkompetenz in der Oberstufe als optimale Voraussetzung für ein Universitätsstudium. Dies wird ermöglicht durch deutlich kleinere Kurse, als sie im Standardgymnasium zu finden sind.

Unsere Vision – die Welt von morgen mitzugestalten

Eine unserer wichtigsten Visionen ist es jungen Menschen das Selbstbewusstsein und den Mut mitzugeben die Welt von morgen aktiv mitzugestalten. Unsere Schülerinnen und Schüler sollen selbstorganisiert Lernen können, denn die Welt von morgen wird diese Generation immer wieder vor neue Herausforderungen stellen. Das erreichen wir mit Vertrauen in die Fähigkeiten der Jugendlichen und wir investieren viel Zeit (hoher Betreuungsschlüssel) in Gespräche mit Schülerinnen und Schüler und Eltern. Dazu haben wir im Stundenplan Zeiten verankert, in denen Schülerinnen und Schüler selbstbestimmt aber mit fachlicher Unterstützung lernen können. Die Schülerinnen und Schüler und Sie als Eltern bekommen in regelmäßigen Abständen Rückmeldungen über die Entwicklung in Form eines Logbuchs, sodass alle beteiligten einen Überblick über den Lernerfolg behalten. Bei uns lernen die Schülerinnen und Schüler nicht im Gleichschritt sondern wir fordern jeden nach seinen Möglichkeiten. Individualität im Verbund mit Empathie für andere wird bei uns groß geschrieben.

Dr. Dorothea Vielmetter, Gymnasium bilingual +

Hier finden Sie weitere Informationen über unsere weiterführende Schule (Gymnasium bilingual + und International Secondary School)

Für weitere Informationen zum bilingualen Unterricht in das NRW-Lehrplan, lesen Sie den Artikel “Bilingualer Unterricht in Nordrhein-Westfalen” von der Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen.

You May Also Like…